News Ticker

10 Brandstiftungen in Wiener Neustadt geklärt

skeeze / Pixabay
Werbung

In der Zeit zwischen 20. August 2016 bis zuletzt am 22. September 2016 wurden im Stadtgebiet von Wiener Neustadt insgesamt 10 Brandlegungen verübt.
Es handelte sich um Brandlegungen an Müll- und Altpapiercontainern an verschiedenen Örtlichkeiten. Ein Übergreifen auf angrenzende Gebäudekomplexe konnte durch das frühzeitige Entdecken und rasche Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr verhindert werden. Die Brandlegungen in Serie verursachten nicht nur materiellen Schaden, sondern sorgten auch für eine große Beunruhigung in der Bevölkerung. Die Schadenshöhe dürfte sich im Bereich von 70.000 Euro bewegen, verletzt wurde durch die Brände niemand.
Aufgrund umfangreicher Ermittlungen der Bediensteten des Landeskriminalamtes NÖ konnte ein derzeit in Strafhaft untergebrachter 25-jähriger österreichischer Staatsbürger als Täter überführt werden.
Dieser verbüßt seit Oktober 2016 wegen anderer Delikte eine mehrmonatige Freiheitsstrafe. Am 5. Dezember 2016 wurde der Beschuldigte in der Justizanstalt Schwarzau/Steinfeld zu den Brandlegungen befragt. Im Zuge der Einvernahme zeigte sich dieser geständig und gab 10 Brandlegungen zu. Diese erfolgten seinen Angaben zufolge immer unter Alkoholeinfluss.

Werbung

Quelle

Ähnliche Artikel