News Ticker

500-600 ROT KREUZ MITARBEITER sind täglich im Flüchtlingseinsatz

Es könnten bis zu 1000 Rot Kreuz Mitarbeiter täglich werden die an den verschiedensten Standorten Österreich für die Flüchtlingshilfe im Einsatz sind.

Viele von ihnen Ehrenamtlich weil wenn die REGIERUNG diese Mitarbeiter bezahlen müsste und Pension wie Sozialversichern müsste könnte sich das hinten und vorne nie ausgehen.

Das Rote Kreuz greift auf 17000 freiwillige Helfer zurück und mehr. Da steckt Leistung drinnen.

Das Bundesheer ist mit rund 500 Leuten im Einsatz.
Dazu kommen weitere Ehrenamtliche Helfer die freiwillig sich zur Verfügung stellen und hier die Leute betreuen.

Das Ziel dieser Hilfe ist einzig und allein das alles in Frieden ablaufen soll. Das die Situation nicht in Gewalt übergreift.

So sagt die Sprecherin des ORF-„Es wird alles versucht um Ruhe zu bewahren, es wird versucht den Flüchtlingen klar zu machen das man eh versucht ihnen zu helfen, es gibt Lautsprecher Durchsagen in der Sprache der Flüchtlinge. Es sind Dolmetscher an der Arbeit und vieles mehr“. Jeder gibt sein bestes.

„Man hat auch aus der Psychologie gelernt, die Flüchtlinge müssen immer denken alles ist in Bewegung, es geht was da weiter, sie müssen die Busse sehen die sie wegbringen, es muss viele Busse geben die immer fahren, damit keine Unruhe entsteht. Unruhe und Hoffnungslosigkeit wäre schlimm den dies ist der Weg Richtung Gewalt und Durchbruch. Wir müssen sozusagen die Menschen bei Laune halten damit sie nicht durchdrehen“!

Quelle Pressestunde erster Teil.