News Ticker

Achtung Falle: Betrüger verbreiten Michael Schumacher´s Tod

Bitte die Fakes nicht per Handy ansurfen!

Michael Schumacher Michael Schumacher | © Christopher J. Moffett(Mr2spyder77) / Lizenz / Quelle

Derzeit gibt es wieder Betrüger im Internet, die behaupten, dass Formel-1-Ikone Michael Schumacher (47) gestorben sei. Das ist natürlich frei erfunden!  Das ganze ist ein Trick der Smartphone Nutzer in eine Abo-Falle lockt.

Schon knapp nach seinem tragischen Skiunfall Ende Dezember 2013 erklärten ihn 100e Websites und 1000e Facebook-Profile für tot. Was damals noch mehr eine unkontrollierte Vermehrung von Fakemeldungen war, ist heute eine miese Abzocke.

Wie minikama.at berichtet, ist das Anklicken der Fakes von einem Desktop-Rechner aus ungefährlich, aber surft man dies mittels Smartphone an, wird man in eine Abofalle gelockt.
Dabei kann der „Vertragsabschluss“ allein durch das Klicken des Links zustande kommen. Wenn so etwas auch ungültig ist, dennoch ist allein die Zusendung einer „Abo Bestätigung“ per SMS sehr ärgerlich.

Ganz besonders gemein ist aber die Pietätslosigkeit der Betrüger, deren böses Spiel mit den Gefühlen unzähliger Schumi Fans. Dabei ist diesen Typen auch egal wie sehr die Familie, Freunde und seine Sportlerkollegen davon geschockt werden.
Ja, man schreckte nicht einmal davor zurück, diese „Meldung“ mit einer angeblichen Nachricht seines Sohnes zu versehen!

Wie auch immer, wir wünschen Michael Schumacher das Beste,
hoffentlich geht es ihm eines Tages wieder besser!

Mehr dazu und Tipps gegen die Abzocke auf www.mimikama.at

Quelle

Ähnliche Artikel