News Ticker

Afghane aus Traiskirchen vergewaltigte 72 jährige Frau

Witizia / Pixabay

Wie kann so etwas geschehen?

Kronen Zeitung: Es wurde viel diskutiert, spekuliert und dementiert, was vermeintliche Straftaten von Flüchtlingen betrifft. Ängste wurden geschürt, über Plünderungen und Vergewaltigungen gesprochen. Jetzt ist ein Fall traurige Gewissheit: Der Missbrauch einer Seniorin (72) geht auf das Konto eines Asylwerbers. Er ist 17 Jahre alt und geständig.

„Verschlussakt. Streng geheim“, steht auf dem A4- Deckel mit brisantem Inhalt, in dem über einen der wohl schlimmsten Momente im Leben einer 72- jährigen Traiskirchnerin zu lesen ist. 1. September 2015, einer der letzten heißen Sommertage: Die Pensionistin ging spazieren, beobachtete ein paar junge Männer beim fröhlichen Plantschen in der Schwechat und marschierte in ihren Kleingarten, wo sich kurz darauf ein unfassbares Martyrium abspielen sollte.

Denn einer der Männer verfolgte die 72- Jährige bis in ihr idyllisches Gartenhäuschen. Wie berichtet, soll er sie grün und blau geschlagen haben, bevor er über sie herfiel, sie vergewaltigte und als „Trophäe“ ihre Unterhose mitnahm.

Ich habe schon einmal geschrieben:  Die wollen das wir alle Flüchtlinge aufnehmen sollen, sollen auch die VERANTWORTUNG tragen. SOS Mitmensch, Amesty  Caritas bstimmte Politiker und so weiter. An euch alle richtet sich diese Anklage der 72 jährigen Frau. Vielleicht wurde sie schon einmal von den Russen im zweiten Weltkrieg vergewaltigt und das schreckliche hat sich nun wiederholt.

Diese Frau darf bzw. durfte nicht einmal jetzt in Sicherheit leben. Flüchtlinge  tun nichts. Wir sind die Bösen die Angst haben, so stellt man und hin. Und macht es sich leicht, stellt uns sogar ins Rechte Eck. Damit ja die Linken und Links Radikalen Recht haben.
Spendet dieser Frau alles was ihr könnt. Ihr habt große Schuld auf euch geladen.

Nicht jeder Flüchtling wird zum Täter stimmt schon. Doch in diesem Fall ist es geschehen und jeder sollte sich bei dieser Frau entschuldigen der will dass wir alle hereinlassen ohne die Verantwortung dafür tragen zu können.

Drei Monate nach dem Übergriff sitzt ein 17- jähriger Afghane in Haft. Der im Lager Traiskirchen aufgenommene Asylwerber ist geständig, die Frau vergewaltigt zu haben, sagt der Wiener Neustädter Staatsanwalt Erich Habitzl. Das Motiv? Unerklärlich. Überführt wurde er durch eine „eindeutige DNA- Übereinstimmung“.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS.

Ähnliche Artikel