News Ticker

Asylheim angezündet, Feuerwehrmänner verletzt

Messehalle Düsseldorf Eingang Nord-Ost | © Foto von Messe Düsseldorf GmbH (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Kurz hat Recht.

Immer wieder zeigen Asylanten ihre Unzufriedenheit mit außergewöhnlichen Maßnahmen. Straftaten, Selbstjustiz, Selbstverletzung. Sie gefährden auch andere damit.

So auch geschehen in einer Messehalle in Düsseldorf.  Diese wurde scheinbar von Flüchtlingen angezündet, da sie mit ihrer Unterbringung unzufrieden waren.

6 Flüchtlinge wurden bereits verhaftet.

In der nicht weit von der Düsseldorfer Messe entfernten Halle waren ausschließlich allein reisende Männer untergebracht, vor allem Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak und Afghanistan. Die Feuerwehr war gegen 12.35 Uhr alarmiert worden. Als die Löschzüge eintrafen, habe die rund 5.000 Quadratmeter große ehemalige Messehalle komplett in Flammen gestanden, sagte ein Sprecher.

oe24:

 In Düsseldorf ist eine große Flüchtlingsunterkunft komplett ausgebrannt. Alle rund 130 Männer, die beim Ausbruch des Feuers in der Halle waren, wurden offenbar gerettet, wie die Stadt am Dienstag mitteilte. Bei dem gegen Mittag ausgebrochenen Feuer zogen sich 26 Flüchtlinge Rauchgasvergiftungen zu. Auch ein Feuerwehrmann und ein Helfer aus der Unterkunft wurden leicht verletzt.

Ermittlungen
Nach dem Brand ermitteln Staatsanwaltschaft und Polizei wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung gegen sechs Bewohner der Halle. Die Männer seien zur Vernehmung ins Polizeipräsidium gebracht worden, teilten die Ermittler am Dienstag mit. Hinweise auf eine fremdenfeindliche Tat gebe es nicht.

Hier der ganze Artikel von oe24

Kurz hat Recht, 6 Milliarden verdienten die Schlepper bis jetzt und vieles davon fließt in den Terror zurück.

Es fehlt eben an Wohnungen, Arbeit etc für Flüchtlinge. Viele Menschen in Deutschland stehen seid dem letzten Hochwasser eben vor den Trümmern ihrer Existenz. Ich glaube die wären froh im trockenen schlafen zu können. Sollte man einmal darüber nachdenken.

Hier echt starke Bilder bei der Verhaftung einiger Täter.

Danke an einen Freund dafür.