News Ticker

Auto gegen Mauer und Laterne

Freitag der 13 - Glück im Unglück: Lenkerin beinahe unverletzt

Die kaputte Straßenlaterne wurde gesichert und an eine Fachfirma übergeben | Fotos: Dominik Schallagruber / FF Maria Enzersdorf Die kaputte Straßenlaterne wurde gesichert und an eine Fachfirma übergeben | Fotos: Dominik Schallagruber / FF Maria Enzersdorf
Werbung

Freitag der 13. – für eine Fahrzeuglenkerin ein Tag mit gemischten Gefühlen. In der Heugasse in Maria Enzersdorf verlor eine ältere Dame gegen 14:00 Uhr, aus bislang ungeklärten Umständen, die Herrschaft über ihr Fahrzeug, kam von der Straße ab und prallte frontal gegen eine Gartenmauer eines Reihenhauses.

Glücklicherweise blieb die Dame nahezu unverletzt und konnte das Auto aus eigener Kraft verlassen. Glück war auch dabei, dass sich zum Zeitpunkt des Unfalles niemand auf dem Geh- und Radweg befand.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde das deformierte Fahrzeug mit einem Wagenheber angehoben um zwei Rangierroller an der Vorderachse anzubringen.
In weiterer Folge wurde der Wagen händisch auf eine freie Parkfläche geschoben. Abschließend wurde die kaputte Straßenlaterne mittels Trennschleifer entfernt und an eine Fachfirma übergeben. Gesichert wurde diese mit dem Lastkran des schweren Rüstfahrzeuges. Die ausgelaufenen Betriebsmittel wurden danach gebunden.

Nach rund einer Stunde war der Einsatz, unter der Leitung von BI Martin Gall, beendet und die 15 Mitglieder mit ihren drei Fahrzeugen konnten wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

www.ff-mariaenzersdorf.at

Werbung

Quelle

Ähnliche Artikel