News Ticker

Betonmischer auf der A2 umgekippt!

etonmischer mit 17 Tonnen auf A2 umgekippt | ©: Pressestelle BFK Mödling Betonmischer mit 17 Tonnen auf A2 umgekippt | ©: Pressestelle BFK Mödling

Am Freitag, dem 4. Dezember 2015 um 15 Uhr 44 wurde die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf zu einer Menschenrettung mit einer eingeklemmten Person alarmiert. Der Unfall ereignete sich kurz vor der Ausfahrt Traiskirchen auf der A2 Fahrtrichtung Graz. Aus ungeklärter Ursache kam ein Betonmischer mit 17 Tonnen Gesamtgewicht von der Fahrbahn ab und kippte auf die Autobahnböschung.

Beim Eintreffen erkundete der Einsatzleiter die Lage und stellte fest, dass keine Person eingeklemmt war. Zur Bergung wurde das Kranfahrzeug alarmiert.
Nach dem Eintreffen der ASFINAG wurde beschlossen, die Bergung zeitlich zu verschieben, da ein sehr starkes Verkehrsaufkommen aufgrund des Abendverkehrs und des verlängerten Wochenendes herrschte und der LKW keine Flüssigkeiten verlor bzw. die Fahrbahn nicht blockierte.

Unfallversicherung - durchblicker.at

Bis zur Bergung um 23 Uhr wird durch die ASFINAG die Einsatzstelle abgesichert und ein provisorischer Brandschutz bereitgestellt.

Nächtliche LKW Bergung

Pünktlich um 23 Uhr trafen die beiden Freiwilligen Feuerwehren Wiener Neudorf und Mödling wieder an der Einsatzstelle ein. Das Kranfahrzeug wurde in Stellung gebracht sowie zwei Doppelstrangketten am Betonmischer positioniert.
Zuerst wurde der LKW von der Böschung auf die Straße gehoben und anschließend auf die Räder gestellt. Nach rund einer Stunde waren die Bergungsarbeiten beendet und die Feuerwehrmitglieder konnten wieder in die Feuerwehrhäuser einrücken.

www.bfk-moedling.at

Weiterer Unfall mit 3 Fahrzeugen

Die, zur LKW Bergung ausrückenden Kräfte kamen bei der Anfahrt bei einem weiteren Verkehrsunfall vorbei. Dieser war in  Höhe Guntramsdorf zwischen 3 Fahrzeugen. Ein Teil der Feuerwehrfahrzeuge verblieb bei diesem Einsatz, der Rest fuhr weiter zu dem LKW-Unfall.
Hier musste die Feuerwehr Wiener Neudorf einen PKW bergen und von der Autobahn verbringen.
Die Besitzerin konnte sich im Feuerwehrhaus Wiener Neudorf mit ihren Hunden aufwärmen und auf ihre Abholung durch Bekannte warten.

Ähnliche Artikel