News Ticker

Bin Ladens Leibwächter hat in Deutschland Asyl gefunden

Bin Laden selbst wurde von einer Terroreinheit der USA erschossen.

Bin Ladens Leibwächter hatte darauf hin seine Arbeit verloren und machte sich auf den Weg nach Europa. Kam schließlich nach Deutschland  und suchte dort um Asyl an.

Dieses Asyl wurde ihm sogar genehmigt.

Kronen Zeitung:

Der Tunesier Sami A. soll einer der Leibwächter des verstorbenen Terrorpaten Osama bin Laden gewesen sein trotzdem lebt er seit Jahren unbehelligt in Deutschland. Die Stadt Bochum wollte ihn bereits mehrfach in seine Heimat zurückschicken, doch der 39- Jährige hat gegen seine Abschiebung geklagt und nun Recht bekommen: Das Verwaltungsgericht in Gelsenkirchen entschied am Mittwoch, dass er nicht abgeschoben werden darf.

Als Prediger im Visier des Verfassungsschutzes

Zuletzt wurde diese Entscheidung jedoch revidiert: Das Gericht ließ wissen, dass sich die Verhältnisse in Tunesien seit der Revolution im Jahr 2011 geändert hätten. Sami A. drohe nun keine Folter mehr. Doch A., der laut deutschem Verfassungsschutz zwischenzeitlich als mutmaßlicher Terrorprediger auffiel und als Drahtzieher der deutschen Islamistenszene gilt, wollte das nicht hinnehmen und reichte beim Verwaltungsgericht in Gelsenkirchen eine Gegenklage ein .

Hier die ganze Geschichte dazu, mit Bildern.

Ähnliche Artikel