News Ticker

Brand eines Holzhauses in Lilienfeld

Wohnhausbrand in Lilienfeld Das Holzhaus wurde schwer in Mitleidenschaft gezogen | Foto: BFKDO Lilienfeld, HBI Christian Teis / Quelle: BFKDO Lilienfeld

Als am 4.4.2017 um 19:25 aus dem kleinen Holzhaus in Lilienfeld Rauch drang, alarmierten die Nachbarn sofort die Einsatzkräfte. Die Feuerwehren Lilienfeld, Marktl und Schrambach konnten mit einem massiven Innenangriff Schlimmeres verhindern!

Aus bisher ungeklärter Ursache brach kurz vor 19:30 Uhr im Wohnhaus in der Utzgasse in Lilienfeld ein Brand aus. Den 34 Mitgliedern der freiwilligen Feuerwehren Lilienfeld und Schrambach sowie der Betriebsfeuerwehr Neuman Marktl gelang es unter Einsatz von schwerem Atemschutz in einem umfassenden Innenangriff den Brand rasch unter Kontrolle zu bringen.

Die Besitzerin, die das Haus alleine bewohnt und zum Zeitpunkt des Brandausbruches nicht zuhause war jedoch noch vor der Feuerwehr eintraf, wollte den Brand noch selbst löschen, scheiterte jedoch an der massiven Rauchausbreitung.

Durch die Rauchausbreitung auf das gesamte, in Holzbauweise errichtete, Haus, wurde der gesamte Bau schwer in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.

Im Einsatz standen:

  • FF Lilienfeld mit TLFA, LFA und KDOF sowie 10 Mann
  • FF Schrambach mit TLFA, KLA und KDOF, 12 Mitglieder
  • BTF Neuman Marktl mit TLFA und Last, 12 Mitglieder
  • RK Traisental mit 2 RTW und einem NEF und gesamt 8 Mann
  • Polizei Lilienfeld mit einem Fahrzeug und 2 Mann

Fotos / Bericht: BFKDO Lilienfeld, HBI Christian Teis

Quelle

Ähnliche Artikel