News Ticker

Bürokratie Wahnsinn-NEIN zu Arm und Krank

Werbung

Der Bürokratie Wahnsinn macht viele Menschen Verzweifelt. Verzweiflung führt zu Blockaden. Führt aber auch zu Krankheiten. Und zu Taten an die wir gar nicht denken würden würde es diesen Wahnsinn nicht geben.

Was die Kronen Zeitung hier schrieb, wir mögen es kaum glauben.

Aber lesen sie selbst:

  • Bei einem Tischlereibetrieb regte sich der Arbeitsinspektor auf, weil die Bediensteten ihre Berufskleidung selber waschen (die Firma zahlte es). Jetzt muss der Betrieb eine eigene Waschmaschine anschaffen.
  • Ein Betrieb hatte eine Delegation aus dem arabischen Raum zu Gast. Da man um 18.30 Uhr nicht Schluss machte, bekam man eine Strafe wegen „Arbeitszeitüberschreitung“.
  • Ein Industrie- Mitarbeiter fährt täglich mit dem Frühzug zur Arbeit, weil der nächste erst um zehn Uhr ankommen würde. Dadurch überschreitet er aber täglich seine Höchstarbeitszeit um 15 Minuten. Obwohl das dem Mitarbeiter nichts ausmachte, bekam die Firma eine Strafe und das Arbeitsinspektorat empfahl, den Mitarbeiter zu verwarnen oder zu kündigen.
  • Betriebsgenehmigungsverfahren dauern in Österreich sechs bis sieben Monate und länger. Bei Widmungsverfahren müssen Firmen bis zu zwei Jahre warten, bevor sie in ihren Standort investieren können. Der Flughafen Wien wartet z.B. schon zehn Jahre auf die letztinstanzliche Genehmigung einer neuen Start- und Landebahn.

Da glaubt man an einen üblen Scherz!

Ich habe überhaupt noch nie gehört das der Betrieb die Wäsche wascht?

Ein Industrie- Mitarbeiter fährt täglich mit dem Frühzug zur Arbeit, weil der nächste erst um zehn Uhr ankommen würde. Dadurch überschreitet er aber täglich seine Höchstarbeitszeit um 15 Minuten. Obwohl das dem Mitarbeiter nichts ausmachte, bekam die Firma eine Strafe und das Arbeitsinspektorat empfahl, den Mitarbeiter zu verwarnen oder zu kündigen.

Da greift man sich mehr als an den Kopf. So ewas kann doch nicht wahr sein!

Werbung