News Ticker

Bundesheer: 91 neue Ausbildungsplätze für Lehrlinge

skeeze / Pixabay

Klug: „Bundesheer ist einer der größten Lehrlingsausbildner des Bundes.“

Das Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport schreibt für das Lehrjahr 2016/17 insgesamt 91 Lehrstellen in 26 Lehrberufen aus. Das Angebot reicht vom Hotel- und Gastgewerbe bis hin zur Elektrik, Chemie und Fotografie. Jeder Ausbildungsplatz beim Bundesheer kann mit Matura begleitet werden. Die offenen Stellen sind in der Job-Börse des Bundes zu finden.

Verteidigungsminister Gerald Klug: „Das Bundesheer ist einer der größten Lehrlingsausbildner des Bundes. Wir haben eine besondere Verantwortung gegenüber den jungen Menschen und möchten ihnen Perspektiven für die Zukunft eröffnen. Dabei sind wir auch bedacht darauf den Frauenanteil unter den Lehrlingen zu erhöhen, vor allem in den technischen Berufen.“ Ein knappes Drittel der Lehrlinge sind derzeit junge Frauen.

Während der Ausbildung können die Lehrlinge viele zusätzliche Angebote nutzen. Dazu zählen Bewerbungstrainings, Sporttage, Exkursionen oder Truppenbesuche. Sie haben dadurch die Möglichkeit, sich auszutauschen und Einrichtungen des Bundesheeres, wie etwa die Fliegerwerft in Zeltweg, kennenzulernen. Eine militärische Laufbahn nach dem Lehrabschluss steht für alle offen.

Das Bundesheer bildet insgesamt rund 240 Lehrlinge in 34 Lehrberufen aus. Die Jugendlichen arbeiten etwa als Koch bzw. Köchin oder in Berufen wie in der Luftfahrzeugtechnik.