News Ticker

Bundeskanzler Kern greift jetzt FPÖ massivst an.

OpenClipartVectors / Pixabay
Werbung

Christian gegen Christian, könnte man hier sagen.

Nämlich: Christian Kern, Bundeskanzler, gegen Christian Strache, FPÖ Chef.

Die Kronen Zeitung schreibt in der heutigen Ausgabe: „Christian Kern wirft Strache den Fehdehandschuh hin“!

Kern: „Was hat die FPÖ schon geleistet?
Eine Leistung der FPÖ ist nicht vorhanden, aber Geschrei. Und die Geister die man rief, Herr Strache werden sie nicht wieder los„!

So habe die FPÖ hier nur Hass und einen großen Scherbenhaufen hinterlassen, sagt Kern.
Und was er mit Le Pen plant, kann unserem Land nur schaden. Exporte werden einbrechen und die Arbeitslosigkeit wird steigen.

Kanzler Kern unterstützte auch die Regenbogenparade am gestrigen Samstag mit einer Rede.

Laut Medien ist er der erste Kanzler der bei einer derartigen Veranstaltung aufgetreten ist und zu den Leuten gesprochen habe.
Mein Name ist Christian Kern. Ich bin hier, um mit euch für Toleranz und Vielfalt einzutreten„, sagte er bei der Abschlussfeier im Votivpark. Er machte klar, gemeinsam mit der Community für die Gleichstellung von Homosexuellen eintreten zu wollen.

Für mich ist es beschämend, dass wir heute keine vollständige Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Partnerschaften in Österreich haben“, sagte Kern. „Ich kann euch versprechen, in mir habt ihr einen Bündnispartner, wir werden alles daran setzen, dass dieser elende Zustand endlich aufhört„, sagte Kern zu den Besuchern

Werbung

Ähnliche Artikel