Bursch hielt sich an Fahrertür fest – Tot

bookpage25550 / Pixabay

Am 14. April 2017 um 4:25 Uhr wurde auf der Polizeiinspektion Ried im Innkreis die Anzeige erstattet, dass eine Person von einem Pkw angefahren worden sei.
Nachdem die Sektorstreife Ried 1 am Unfallort eintraf, war ein Team der Rettung bereits vor Ort und führte Reanimationsmaßnahmen bei dem Opfer, einem 17-Jährigen aus Esternberg, durch.

Ein 16-jähriger Freund des Burschen war ebenfalls an der Unfallstelle anwesend und gab im Zuge der Erstbefragung vor Ort an, dass die beiden den Lenker eines Kleintransporters ersucht hätten, sie mitzunehmen. In der Folge habe sich ein Streitgespräch entwickelt. Der Lenker des Transporters sei dann einfach weggefahren, wobei sich der 17-Jährige an der Fahrertür festgehalten habe. Der 16-Jährige sei dem Transporter gefolgt, wobei er einen lauten Knall wahrgenommen und daraufhin den 17-Jährigen schwer verletzt auf der Straße liegend vorgefunden habe. Der Lenker des Transporters sei nicht stehen geblieben, sondern einfach weiter gefahren. Er habe dann sofort die Rettung verständigt.

Der 17-Jährige wurde von der Rettung ins Krankenhaus verbracht, wo er jedoch kurze Zeit später seinen schweren Verletzungen erlag. Bei Ermittlungen hinsichtlich des fahrerflüchtigen Lenkers, konnte ein Kleintransporter mit Salzburger Kennzeichen ausgeforscht werden. Der Lenker konnte bislang noch nicht angetroffen bzw. befragt werden. Zur Klärung der genauen Todesursache wurde von der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis eine Obduktion angeordnet.

Quelle