News Ticker

Christian Kahrmann zeigt Reue

stevepb / Pixabay

Christian Kahrmann, spielte lange Zeit den Sohn Helga Beimers, Benny, bevor er die Serie nach seinem Unfalltod verließ.

Nun geschah ja ein Unfall im wahren Leben des Christian Kahrmann, auch seine beiden Mädels, Kinder waren im Wagen. Und Kahrmann stand unter starken Alkoholeinfluss.

Siehe Vorgeschichte.

Nun sprach Kahrmann selbst voller Reue über diesen Schicksalstag.

„Ich habe Mist gebaut“„Benny Beimer“ im Entzug.

Knapp einen Monat ist es her, dass Christian Kahrmann in Berlin mit seinem Auto gegen einen Baum gefahren ist. Im Wagen: seine beiden Kinder. Im Blut: 1,5 Promille. Nun spricht der ehemalige „Benny Beimer“ aus der „Lindenstraße“ über seinen Crash.

„Ich will gar nichts schönreden. Ich weiß, dass ich Mist gebaut habe.“

Wenn jemand am hellichten Tag 1,2 Promille im Blut habe, dann sei das „nicht okay“, räumt Kahrmann ein. Und sicher fände er auch den Wert von 1,5 Promille bedenklich, von dem damals im Polizeibericht die Rede war. Doch egal, ob 0,3 Promille mehr oder weniger – „Alkoholmissbrauch ist eine Krankheit, das ist mir jetzt klar“, gesteht der Schauspieler.

„Ich will gesund werden“

Kahrmann hat nach eigenem Bekunden Konsequenzen aus dem Vorfall gezogen. „Ich habe direkt nach dem Unfall einen stationären Entzug gemacht. Der liegt mittlerweile hinter mir. Jetzt setze ich meine Therapie ambulant fort. Ich will gesund werden – für meine Familie und für mich!“, offenbart er im „Bild“-Gespräch.

Kann man nur hoffen, dass er diesen schweren Weg schafft. Alkohol ist eine Droge, manche kommen nie los davon. Es wird nur immer schlimmer.

Ähnliche Artikel