News Ticker

Da ist etwas faul im Staate

longleanna / Pixabay

Die SPÖ will wieder Erbschafts und Schenkungsteuer über die Hintertüre einführen.

Alle sollen zahlen!

Unter dem Deckmäntelchen von Pflege wird dieses angesteuert.

Nach „Vollholler“ Geplänkel, Kriterien und Bedingungen vor allem für die FPÖ setzt die SPÖ jetzt ihre ersten großen Kampagnen- Themen: Dabei wird die Pflege- Frage für die ältere Generation mit der Forderung nach einer Erbschaftssteuer verbunden. Am Freitag stellte Kanzleramtsminister Thomas Drozda dazu die Pläne vor.

Die Angehörigen sollen danach nicht mehr so viel zahlen müssen?
Erstens wer es glaubt ist selber schuld!

Drozda geht es bei dem Konzept, mit dem die SPÖ in den Wahlkampf startet, vor allem um österreichweite „Pflege in bester Qualität“. Dazu bedarf es nach Meinung des Kanzleramtsministers einheitlicher Kriterien in allen neun Bundesländern. Derzeit wären die entsprechenden Kompetenzen in Land, Bund, Gemeinde und private Trägervereine zersplittert. „Das macht die Kontrolle oft problematisch“, sagt Drozda zur „Krone“.

Schwierig ist es so und so.
Das die Pflege mit einer Erbschaftssteuer und Schenkungsteuer  besser wird?

Nein, es werden nur mehr Belastungen die auf uns zukommen.
Es wird nur mehr Bürokratie und vieles verschlechtert sich wieder durch diese Forderung.

Zuerst hieß es ab 1 Million solle man Erbschaftssteuer zahlen!
Jetzt heißt es, alle auch die über keine Million verfügen!

Schnell muss man da den Wind aus den Segeln nehmen bevor man alles verliert.

Hier ein weiterer Bericht

Die EU pocht ebenfalls auf neue Steuerbelastungen für uns Bürger.

Das Volk wird zum Narren gehalten.
Wir hatten ja schon Erbschafts und Schenkungssteuer, war es da besser?
Oder erstickten wir unter dieser Bürokratie? Denken sie darüber nach, wie es  war?