News Ticker

Das die Politik schmutzig ist wussten viele

Free-Photos / Pixabay

Auch die ÖVP hat jetzt ihre Grapsch Affäre.

ÖVP-Funktionärin wurde sexuell belästigt

Wie wird KURZ darauf reagieren?

Jutta Salzer: „Mein Chef hat mich begrapscht“

In ÖSTERREICH (Sonntags-Ausgabe) und oe24.TV bezichtigt die ehemalige ÖVP-Funktionärin Jutta Salzer (Ex-Obfrau der ÖVP-Frauen Margareten) zwei VP-Politiker der sexuellen Belästigung. Ihr ehemaliger Chef Alfred Hoch, Ex-Landesgeschäftsführer der Wiener ÖVP, habe sie bei einer ÖAAB-Veranstaltung „sexuell belästigt und begrapscht – er fuhr mit seinen Händen die Innenseiten meiner Oberschenkel fast bis zum Schritt“, so Salzer in einem Gedächtnisprotokoll, das ÖSTERREICH vorliegt. Bei einem ÖAAB-Ball habe sie „ständig neben ihm sitzen (müssen), so Salzer. Auch bei einer „Oktoberfestveranstaltung“ habe er seinen Körper „dauernd gegen mich“ gepresst. Der „eifersüchtige“ Chef habe sie „verfolgt“ und „gestalkt“. Als ihr Freund Hoch zur Rede stellte, sei es 2015 zu einer „einvernehmlichen Kündigung“ samt „Verschwiegenheitsklausel“ und einer „Sonderzahlung“ von 15.000 Euro gekommen.
Zudem bezichtigt Salzer auch den ÖVP-Bezirksrat der Leopoldstadt und Ex-Ministersprecher Paul Heffele der sexuellen Belästigung: Dieser habe 2013 nach einer Veranstaltung im Bürgerservice-Büro vor ihr „onaniert“ und sie „begrapscht“ – „darauf flüchtete ich angewidert zum nächsten Taxistand“. Für Hoch und Heffele gilt die Unschuldsvermutung.

Das könnte auch interessieren

Prügel-Affäre um bekannten FPÖ-Politiker

Hier noch mehr Information

Quelle