News Ticker

David Garrett: „bin kein Sexualtäter“

David Garrett David Garrett | © Pixabay/CC0 Public Domain

David Garett, der Super-Geiger wurde nun von einer Frau mit der er scheinbar liiert war, an den Pranger gestellt.

Laut Kronen Zeitung, soll diese Dame aber alles andere als glaubwürdig sein, denn sie soll, David Garett nur erpressen haben wollen und weil er nicht machte was sie wollte, ging sie an die Presse.

David Garrett wehrt sich in einem Interview mit „Die Welt“ gegen die Vorwürfe seiner Ex- Freundin, Escort- Girl und Ex- Pornostar Kendall Karson. Die junge Frau, die bürgerlich Ashley Youdan heißt, wirft dem Stargeiger vor, er habe sie zu gewalttätigem Sex gezwungen. Garrett bestreitet die Anschuldigungen, erklärt im Gespräch mit der deutschen Zeitung, er sei kein gewalttätiger Mensch. Vielmehr sehe er hinter der Anklage Erpressung.

David Garett: „Ich bin kein gewalttätiger Mensch„!

Kronen Zeitung:

Seit Oktober 2014 seien er und Ashley Youdan liiert gewesen, „sie wohnte in meinem Apartment in New York, wo wir oft gemeinsam lebten, wenn ich in der Stadt war“, so Garrett weiter. „Im Februar 2016 habe ich mich von ihr getrennt.“

Jetzt sei seine Ex mit einem Foto an die Öffentlichkeit gegangen, auf dem ein blauer Fleck zu sehen ist. Ihre Anschuldigung an Garrett: Der Geiger habe sie zu gewalttätigem Sex gezwungen, wodurch sie eine Rippenprellung erlitten habe. „Ich frage mich derzeit ständig: Was ist das für eine Frau, in die ich so verliebt war?!“, zeigt sich Garrett aufgrund dieser Anschuldigung fassungslos.

Es handelt sich dabei nämlich um eine Behauptung, die der 35- Jährige vehement zurückweist: „Das ist nicht wahr, einfach gelogen. Das läuft auf Erpressung hinaus“, wehrt er sich. Und weiter: „Ich bin kein aggressiver Mensch. Gewalt gibt es bei mir einfach nicht. Da können Sie jede meiner früheren Freundinnen fragen. Ich bin der ruhigste, besonnenste Mensch“, erklärt er in dem Interview.

Hier der ganze Artikel dazu.

Ähnliche Artikel