News Ticker

Der Bombendroher kam aus Leobersdorf

fantareis / Pixabay

Über die Person dürfen wir hier weiters nichts bekannt geben. Doch so viel dürfen wir verraten, die Person kam aus Leobersdorf und rief bei der Polizeidienststelle in Baden an. Benutzt hat er sein Handy.

Deshalb konnte er schnell ausgeforscht werden. Er hat sich widerstandslos von der Polizei Baden verhaften lassen. War zu sehr darüber überrascht wie schnell man ihn ausforschte.

Hier der Polizeibericht.

Bombendrohung gegen das BM.I durch das Landesamt Verfassungsschutz NÖ geklärt

Eine heute um 09.26 Uhr von einem 30-jähriger Österreicher per Telefon beim Notruf der Polizeiinspektion Baden ausgesprochene Bombendrohung gegen das Innenministerium für Inneres wurde nach kurzer Zeit von Bediensteten des Landesamtes für Verfassungsschutz NÖ geklärt. Nach einer Handypeilung wurde der 30-jährige Verdächtige um 11.20 Uhr von Bediensteten des Landesamt für Verfassungsschutz und Beamten der Polizeiinspektion Leobersdorf im Ortsgebiet von Leobersdorf, Bezirk Baden, festgenommen. Der Verdächtige ist geständig, die Einvernahme ist im Gange.

Hier der Bericht von oe24

Hier der Bericht der Kronen Zeitung.

Quelle

Ähnliche Artikel