News Ticker

Die Bilder von Traunsee Mord und Selbstmord sprechen Bände

Polizeihund "Tarzan" fand einen der Koffer | © LPD OÖ Polizeihund "Tarzan" fand einen der Koffer | © LPD OÖ
Werbung

Eine ganze Geschichte erzählen zwei 3 Bilder, wenn man sie mit allen Sinnen betrachtet.

Die Frau war unter den Fittichen des Mannes, das sieht man. Er die große Klappe. Den großen Schmäh. Sie immer ja sagend. Und wahrscheinlich kannte sie seine Reizbarkeit und seine Launen nur all zu gut. Diese Frau hat gelitten auch das sieht man auf den Bildern. Ihr lächeln kann darüber nicht hinwegtäuschen.

Vielleicht so nehme ich an sprach sie zu Weihnachten von Scheidung und Trennung. Das war ihr Todesurteil und seines auch.

Wie oe24 at schrieb wird auch vermutet das die beiden Geldprobleme hatten. Das passt nicht zu den Leben was er vorgab führen zu müssen. Und wieder: Wer ist schuld? Klar, die Frau. Die Frau muss leiden büßen und sterben.

Männer werden schon so erzogen die Frau ist Schuld. Jungen sehen schon wie Mutter geschlagen wird, wie sie getreten wird und bespuckt geschlagen. Auch Töchter sehen diese Bilder schon und fühlen sich dadurch Wertlos. „Mutter warum lässt du dich so misshandeln“?

Frauen wird auch hier bei uns noch immer ein Selbstständiges Leben schwer gemacht. Frauen verdienen noch immer weit weniger als Männer aber oft für die selbe schwere Arbeit. Frauen werden auch hier bei uns noch immer unterdrückt.

Und immer wieder müssen dies Frauen am Ende mit ihren Leben bezahlen.

Der Mann war außerdem angeblich spielsüchtig. hatte Schulden und wahrscheinlich drohte ein Hausverlust. Das alles könnten die subjektiven Eindrücke sein die diesen Mann zum Täter werden ließen.

Weitere Bilder hier

Kronen Zeitung:Spielschulden sind der Hintergrund des Traunsee- Dramas um eine zerstückelte 71- jährige Frau und ihren ertrunkenen Ehemann (72) im oberösterreichischen Gmunden. Der Karnevals- Sitzungspräsident aus dem deutschen Kelsterbach hatte die Tat in einem Interview über seine Neujahrsvorsätze offenbar kryptisch angekündigt: „Ich habe keine mehr…“

Schulden und keine Lösung. Dazu die Frau die laut solchen Männern immer als Schuldige herhalten muss. Der Mann der den Starken geben muss, den Beschützer und Versorger. Glaubt Er zumindest. Der Kopf dessen Gedanken sich nicht mehr aufhören zu drehen und der zur Tat führt und leitet. Fehl leitet und steuert.

Werbung