News Ticker

Die EU steuert in die Anarchie?

Ramdlon / Pixabay
Werbung

Ich weiß nicht wer Asselborn ist.

Doch ich weiß wo wir leben: Die Flüchtlinge betreiben immer mehr Anarchie. Setzen sich über alle Regeln und Gesetze hinweg.

Das eigene Volk wird immer mehr in die Diktatur getrieben. Vorschriften die teils unsinnig sind. Unternehmersterben wie das der Wirte folgt. Immer mehr Arbeitslose etc.

Doch wo ist in den ganzen Chaos die Demokratie?

So schrieb die Kronen Zeitung

Innenministerin Johanna Mikl- Leitner hat am Donnerstag beim EU- Innenministerrat in Brüssel erneut das gemeinsame Vorgehen Österreichs und der Balkanstaaten in der Flüchtlingskrise verteidigt. Die Initiative sei „der Anfang vom Ende des Durchwinkens“, sagte Mikl- Leitner. Sie wies auch darauf hin, dass Griechenland unterstrichen habe, es sei kaum in der Lage, die EU- Außengrenze zu schützen. Eine europäische Lösung zeichnet sich in nächster Zeit auch laut Luxemburgs Migrationsminister Jean Asselborn nicht ab: „Wir haben keine Linie mehr, wir steuern irgendwie in die Anarchie hinein.“

„Es ist allen Beteiligten in Europa klar, dass sich die Dinge ändern müssen, wenn Europa zusammenbleiben soll“, sagte de Maiziere. Auch Mikl- Leitner stellte nach dem Treffen in Brüssel zusätzliche „harte Maßnahmen“ in der Flüchtlingskrise in Aussicht, sollte bis zum EU- Türkei- Gipfel am 7. März keine Einigung erreicht werden.

Übrigens Zeit im Blick sieht schon lange diese Anarchie auf der einen Seite die Diktatur auf der anderen Seite. Doch wir vermissen die Demokratie.

Anarchie

Gesetzesbruch

Werbung

Ähnliche Artikel