News Ticker

Die FPÖ stimmte gegen die Wahl zur Landeshauptfrau, Mikl Leitner

Copyright: BMI / Alexander TUMA, 21.04.2016 Wien, Johanna MIKL LEITNER, Wolfgang SOBOTKA, Amtsübergabe im Bundesministerium für Inneres
Werbung

Doch die GRÜNEN stimmten für Sie.

Mikl Leitner die neue Landeshauptfrau von Niederösterreich.

Niederösterreich hat seit Mittwochmittag erstmals eine Landeshauptfrau: Johanna Mikl- Leitner (ÖVP) wurde in einer Sondersitzung des Landtags mit 52 von 56 Stimmen – ohne jene der Freiheitlichen – in die Funktion gewählt. Die 53- Jährige tritt die Nachfolge von Langzeit- Landeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP) an , der mehr als 24 Jahre im Amt war.

Die FPÖ sagte: „Wir haben nicht vergessen welchen Schmarn sie als Innenministerin angerichtet haben, deshalb können wir Sie nicht wählen“!

Die GRÜNEN meinten: „Wir tun uns schwer Sie zu wählen, doch wir erfüllen unsere Wahlpflicht und werden ihnen die nötigen Stimmen geben“!

Somit haben wir nun eine Landeshauptfrau, Johanna Mikl Leitner, bestens vertraut mit Erwin Pröll. Gedanken sind frei, aber jeder kann hinter den Vorhang blicken. Die Wahl war „anonym“ ja, ja und überhaupt kein Zwang und sonstiges

Werbung

Ähnliche Artikel