News Ticker

Die ÖVP ist der Meinung die Menschen möchten nicht arbeiten

geralt / Pixabay

Trotz der vielen Pleiten der Betriebe die Menschen Arbeitslos macht ist die ÖVP der Meinung die Menschen möchten nicht arbeiten.
Da kann man wirklich nur noch den Kopf schütteln über so eine Politik.

Die letzten Pleiten:

  • Baumax 700 Mitarbeiter stehen auf der Straße.
  • Zielpunkt rund 3000 Mitarbeiter sind betroffen.
  • Schirnhofer Fleisch und Wurstwaren auch hier wird gekämpft, denn man belieferte ja Zielpunkt.
  • Stabil Fenster rund 300 Leute sind betroffen.
  • Ein Metallbetrieb aus Ternitz auch hier an die 150 Leute.

Die ÖVP findet die Menschen sind faul. Obwohl sie nicht einmal einen Lohn für die Arbeit erhalten. 170 Abgeordnete die mehr als 8000 EURO im Monat bekommen aus unseren Steuergeld stimmten gegen eine Hilfe für die Zielpunkt Angestellten.

Hier der ganze Artikel wie sich die ÖVP das ganze vorstellt.

Die ÖVP macht weiter Druck für Verschärfungen bei der Mindestsicherung: Angesichts der „Flüchtlingswelle“ drohe sonst eine „Kostenexplosion“, warnte Klubobmann Reinhold Lopatka am Freitag im Ö1-„Morgenjournal“. Vorgeschlagen wird etwa eine Deckelung für Familien bei maximal 1500 Euro oder verstärkt auf Sachleistungen und Direktzahlungen umzustellen. Kritik an den ÖVP-Plänen setzte es nicht nur von Grünen und NEOS, sondern auch vom Regierungspartner SPÖ, der aber zumindest beim verstärkten Einsatz von Sachleistungen Diskussionsbereitschaft signalisierte.