Ehemann nach Mordversuch festgenommen

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Und es ist wieder geschehen.
Diesmal blieb es zwar beim Versuch, aber trotzdem ist es sehr schlimm.

Aufgrund einer Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Steyr wurde ein 74-Jähriger aus Linz am 24. Februar 2017 gegen 15:40 Uhr festgenommen und in die Justizanstalt Garsten eingeliefert.
Der 74-Jährige wird verdächtigt, bereits zwei Mal versucht zu haben, seine 64-jährige Ehefrau im damals noch gemeinsamen Wohnhaus in Dietach mit einem stromführenden Kabel zu ermorden.
Beim ersten Angriff am 26. Jänner 2016 erlitt die 64-Jährige Verletzungen in Form von Strommarken am Oberkörper.
Bei der zweiten Attacke am 2. Februar 2016 blieb die 64-Jährige unverletzt. Bei der Einvernahme gab der 74-Jährige an, dass es sich bei dem ersten Vorfall um einen Unfall gehandelt habe. Den zweiten bestreitet er zur Gänze. Die Anzeige erfolgte erst Monate nach den Angriffen durch eine unbekannte Person.

Quelle