News Ticker

Einbruchs-Serie auf Bahnhöfen in NÖ, OÖ und Wien – 2 Beschuldigte in Haft

Pexels / Pixabay
Werbung

Ermittler des Landeskriminalamtes Niederösterreich nahmen zwei Personen nach dem Einbruch in zwei Fahrkartenautomaten fest und beendeten somit eine Serie von Einbruchsdiebstählen bei Bahnhöfen in Niederösterreich, Oberösterreich und Wien.

Beginnend mit 1. Jänner 2017 kam es vermehrt zu Einbrüchen in Fahrkartenautomaten. Bei allen Tathandlungen war die Vorgehensweise der Täter gleich und wurde das Bargeld aus den Automaten gestohlen.
Von der Diebstahlsgruppe des Landeskriminalamtes Niederösterreich wurde die Amtshandlung übernommen und verstärkte Überwachungsmaßnahmen bei den betroffenen Bahnhöfen koordiniert. Diese Maßnahmen wurden gemeinsam mit der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität des Landeskriminalamtes Niederösterreich sowie den Polizeiinspektionen der betroffenen Bezirke umgesetzt.

In der Nacht zum 7. Februar 2017 fanden gezielte Kontrollen der Bahnhöfe entlang der Westbahnstrecke statt. Gegen 02.00 Uhr stellten die eingesetzten Streifen den Einbruch zweier Fahrkartenautomaten am Bahnhof in Purkersdorf, Bezirk St. Pölten-Land, fest. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen, die von der Landesleitzentrale Niederösterreich koordiniert wurden, wurden gegen 02.30 Uhr am Bahnhof in 1140 Wien zwei männliche Personen angetroffen und kontrolliert. Bei der Durchsuchung des von den beiden mitgeführten Rucksacks fanden die einschreitenden Polizistinnen und Polizisten einen vierstelligen Eurobetrag in typischer/verdächtiger Stückelung vor.
Die beiden Männer im Alter von 22 und 35 Jahren aus Rumänien wurden von Ermittlern des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Diebstahl, vorläufig festgenommen.

Bei den Beschuldigtenvernehmungen zeigten sich beide geständig, zahlreiche Einbruchsdiebstähle in Fahrkartenautomaten und auch Gartenhütten (zur Beschaffung des Tatwerkzeuges) begangen zu haben.

Seitens der Staatsanwaltschaft St. Pölten wurde die Einlieferung der Beschuldigten in die dortige Justizanstalt angeordnet.

Nach umfassenden Erhebungen von Kriminalisten des Landeskriminalamtes Niederösterreich konnten den Beschuldigten schließlich 27 Einbruchsdiebstähle – davon 22 in Fahrkartenautomaten und 5 in Gartenhütten – mit einer Gesamtschadenssumme von rund 200.000 Euro nachgewiesen werden.

Die Tatörtlichkeiten befanden sich in folgenden Bezirken:
NÖ: St. Pölten-Land (5x), Melk (4x), Neunkirchen (2x), Amstetten (2x) und Baden
OÖ: Vöcklabruck (5x), Wels-Land (2x), Linz (2x) und Grieskirchen
Wien: 22. Bezirk (2x) und 2. Bezirk

Ein Foto eines beschädigten Fahrkartenautomaten kann beim Büro Öffentlichkeitsarbeit und Interner Betrieb der Landespolizeidirektion Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133-30-1102 angefordert werden.

Werbung

Quelle

Ähnliche Artikel