Eltern des Attentäters München leben jetzt in Österreich

geralt / Pixabay

Hier kurz zur Erinnerung

Attentat München

Diese Eltern leben jetzt bei uns in Österreich

Nach dem blutigen Gemetzel, bei dem im Juli 2016 ein junger Amokläufer in München neun Menschen ermordete, ehe er Suizid beging, sind die Eltern des Täters offenbar von Deutschland nach Österreich ausgewandert. Die Familie des 18- Jährigen war nach den tödlichen Schüssen ihres Sohnes massiv bedroht worden.

Österreich als Zufluchtsort?

Die Eltern wurden laut Landeskriminalamt Bayern in ein Opferschutzprogramm aufgenommen. Wie der „Focus“ unter Berufung auf Ludwig Waldner, den Sprecher des Landeskriminalamtes, am Donnerstag berichtete, werden Vater und Mutter des Täters außerdem „immer noch betreut“.  Dem Bericht zufolge leben sie nun unter neuen Namen in Österreich.

Neun Menschen getötet

Bei dem Amoklauf am 22. Juli 2016 auf dem Gelände des Olympia- Einkaufszentrums in München hatte der Schüler neun Menschen regelrecht hingerichtet, ehe er sich selbst vor den Augen der Polizei erschoss. Außerdem wurden vier weitere Menschen durch Schüsse verletzt. Die Ermittlungen zu der Tat bestätigten inzwischen, dass er als Einzeltäter handelte.
Am Freitag wollen die Staatsanwaltschaft München I und das Landeskriminalamt die Ergebnisse des Abschlussberichts vorstellen.

Hier mehr Information

Ähnliche Artikel