News Ticker

Enzesfeld- Lindabrunn- Sohn stach Vater mit Messer nieder

Werbung

Was genau zu dieser Tat führte ist noch unklar. Es ist erst kurz her. Die Polizei ist bereits vor Ort, die Kriminalisten sind angefordert. Spurensuche etc.

Der Sohn und die Eltern  sollen angehört werden, vor allem der Sohn. Der Vater hat einen Bauchstich abbekommen und ist bereits im Krankenhaus. Auch die Mutter wurde verletzt und ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.

Wahrscheinlich war es eine Tat in Affekt.

Wenn man nicht mehr weiter weiß wichtig ist das jetzt alle Betroffenen sofort Hilfe bekommen. Auch hier kam die Hilfe fast zu spät. Was genau der Auslöser war muss noch geklärt werden.

Der Polizeibericht (LPD NÖ 28.02.16 00:17)

Ein 54jähriger Mann steht im dringenden Verdacht, am 27.07.2016, gegen 15:00 Uhr im Zuge eines Streites mit seinen Eltern im gemeinsamen Haus in 2551 Enzensfeld-Lindabrunn seine 75jährige Mutter durch einen Faustschlag ins Gesicht und seinen 78jährigen Vater in Tötungsabsicht mit einem Messer attackiert und ihn durch zwei Stiche in den Bauch schwer verletzt zu haben.
Danach wurde der Vater in das Landesklinikum Mödling eingeliefert, wo er stationär behandelt wird. Genannter ist außer Lebensgefahr.

Das Motiv für die Tat des 54jährigen Mannes dürfte in seiner psychischen Erkrankung liegen.
Die STA Wr Neustadt stellte den Antrag auf Unterbringung des Beschuldigten in einer Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher. Der Beschuldigte wird in das Landesklinikum Mauer-Amstetten eingeliefert.

 

Hier der Bericht der Kronen Zeitung.

Blutiges Familiendrama in Enzesfeld im Bezirk Baden (NÖ): Ein 54- jähriger Mann hat seinen 78- jährigen Vater und seine Mutter am Samstagnachmittag mit einem Messer verletzt.

Der 78- Jährige erlitt in seinem Wohnhaus zwei Stichverletzungen, davon einen Bauchstich. Seine Gattin wurde ebenfalls verwundet. Beide Opfer der Familienfehde wurden ins Krankenhaus eingeliefert.

Der mutmaßliche Täter, er dürfte psychische Probleme haben, ließ sich widerstandslos festnehmen.

Das sagt der ORF dazu

Sohn sticht Vater mit Messer nieder

Das Landeskriminalamt ermittelt nach einer Bluttat in Enzesfeld-Lindabrunn (Bezirk Baden). Ein 54-jähriger Mann soll am Samstagnachmittag mit einem Messer auf seinen Vater eingestochen und ihn schwer verletzt haben.

„Die Tat hat sich gegen 15.00 Uhr ereignet“, sagte Manuela Weinkirn von der Landespolizeidirektion gegenüber noe.ORF.at. Der verdächtige Mann soll zwei Mal mit einem Messer auf seinen Vater eingestochen haben. „Es wurden mehrere Messer sichergestellt“, ergänzte Leopold Etz, der Chefermittler des Landeskriminalamtes. Nun müsse abgeklärt werden, welches Messer für die Tat verwendet wurde. Das 78-jährige Opfer erlitt zwei Stichwunden im Bauchbereich und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr bestand laut Etz nach der ärztlichen Versorgung nicht.

Der Tat könnte ein Streit um Geld voraus gegangen sein. Details waren Gegenstand der Einvernahme, die am Samstagabend vorerst noch andauerte. Laut Etz sei der Verdächtige „vermutlich seit mehreren Jahren psychisch krank“. Vorerst war daher nicht klar, ob über den Mann die Untersuchungshaft verhängt oder eine Unterbringung angeordnet werden wird. Auch die Mutter des Verdächtigen wurde leicht verletzt. Sie wollte vermutlich den Streit zwischen den Männern schlichten, so Etz.

Werbung

Ähnliche Artikel