News Ticker

Er tötete seine Ex- Freundin mit fast 50 Messerstichen

LaughingRaven / Pixabay
Werbung

Er tötete seine Ex- Freundin mit fast 50 Messerstichen. Und er soll Teile der Leiche verspeist haben. In zwei Wochen beginnt der Prozess gegen Alexander I. Jetzt sprechen in der „Krone“ Angehörige des Opfers und des Täters. Er selbst sagt: „Mirela musste sterben, weil sie so rein war.“

Das ist Geisteskrank und Schizophren.

Er war aus Reichen Haus: Hatte Bildung. Doch das schützt nicht. Wenn wer solche kranken Gedanken hat.

Seine Mutter erfüllte ihm jeden Wunsch, aus Angst vor ihm? Angst vom eigenen Sohn? Keiner konnte ihnen helfen?

Seine Ex-Freundin kostete dies das Leben, als sie drauf kam was mit ihm los ist trennte sie sich doch es war zu spät.

Die Kirche verbreitet leider noch immer falsche Lehren von einen Satan. Doch in der Bibel steht: Jesus sagte: „Wenn ich den Märtyrer Tod sterbe ist der Fürst dieser Welt, gemeint ist der (Teufel-Satan“) für immer vernichtet.

Die Kirche aber hält so vieles aufrecht das Jesus für immer getilgt hat. Aus Angst Schäfchen zu verlieren. Kinder bekommen diese „kranken“ Gedanken eingeimpft und bei vielen ist dies oft nicht zu verarbeiten. Hier ein Zeichen dafür. Der welcher glaubte von Satan besessen zu sein, obwohl dieser Tot ist. Der konnte ein unschuldiges Mädchen töten. Es gibt viele falsche Teufel leider, denn die Kirche gibt falsche Lehren und damit falsches Zeugnis in diese Welt.

Werbung