News Ticker

Erwin Pröll und die Begegnung der dritten Art auf den Ausflugsschiff

arenkens / Pixabay

Etliche Promis waren an Bord der MS Austria

Kein geringer wie Erwin Pröll lud zu einer Ausflugsfahrt.
Kronen Zeitung dazu

Bei der traditionellen Schiffsfahrt anlässlich der Sommersonnenwende in der Wachau ist es am späten Samstagabend zu einem Zwischenfall gekommen. Das „stehende“ Schiff des niederösterreichischen Landeshauptmanns Erwin Pröll mit zahlreichen Prominenten an Bord wurde von einem zweiten Schiff gerammt

Der Vorfall ereignete sich beim Konvoi mit mehr als einem Dutzend Schiffen auf der Höhe von Dürnstein, sagte Barbara Brandner, die Geschäftsführerin des Schifffahrtsunternehmens Brandner und Eigentümerin der von Pröll gecharterten MS Austria gegenüber der APA. Die MS Schönbrunn habe Prölls Schiff „im Eingangsbereich touchiert“, weil sie Probleme mit der Steuerung gehabt habe.

Verletzte gab es nach Angaben der Eigentümerin keine, allerdings entstand an beiden Schiffen erheblicher Sachschaden. Die erschrockenen Gäste konnten wegen der Anlegeprobleme in weiterer Folge erst verspätet von Bord der MS Austria gehen.

Hier der ganze Artikel mit Video