EX Polizist zu 9 Jahren Haft verurteilt

fsHH / Pixabay

Ein ehemaliger Tiroler Polizist (44) ist am Donnerstagabend am Innsbrucker Landesgericht wegen versuchter Anstiftung zum Mord zu neun Jahren Haft verurteilt worden. Das Geschworenengericht sah es als erwiesen an, dass er einem Mitarbeiter seiner Sicherheitsfirma 5000 Euro für die Ermordung des Ex- Freundes seiner Lebensgefährtin geboten haben soll. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, der 44- Jährige legte Berufung und Nichtigkeitsbeschwerde ein.

5000 Euro für die Ermordung des Ex- Freundes seiner Lebensgefährtin

Ex- Polizist spricht von „Verschwörung“

Der Ex- Polizist hatte sich nicht schuldig bekannt. Er sah eine „Verschwörung“, die ihn belastenden beiden Tschetschenen sowie sein Ex- Geschäftspartner würden „irgendetwas erfinden“, so der 44- Jährige. Der ehemalige Geschäftspartner würde ihn „so lange wie möglich im Gefängnis“ sehen wollen, um auf diese Weise einen Konkurrenten zu „beseitigen“.

Hier die ganze absurde Geschichte.