Experte: „Europa muss mit mehr Anschlägen rechnen“

giselly / Pixabay

Diese Meldung ist für mich wie ein Schlag ins Gesicht.
Ausserdem eine Frechheit.

Sie können nicht für unsere Sicherheit sorgen, meinen aber wir müssen immer mehr Flüchtige aufnehmen?

Das blutige Lkw- Attentat in Stockholm am Freitag war nach London und St. Petersburg das dritte in Europa innerhalb von drei Wochen. Die traurige Gesamtbilanz: 22 Tote, viele Verletzte. Laut Ansicht des Terrorismusexperten Peter Neumann muss sich unser Kontinent auf mehr Anschläge einstellen. „Ich glaube, dass der Islamische Staat mehr und mehr versuchen wird, die Anhänger im Westen zu aktivieren“, sagte der Wissenschaftler am Montag im ZDF- „Morgenmagazin“.

Sie kommen mit dem Flüchtlingen, auch der Todesfahrer von Stockholm ist so gekommen. Nach seiner Abschiebung lebte er als U-Boot weiter in Schweden. Schweden über 12.000 U-Boote soll es geben, wenn nicht mehr. Gestern kam diese Schreckens Meldung in den Nachrichten.

„Man muss keine Angst haben, auf die Straße zu gehen“

„Es wird nach wie vor nicht jeden Tag etwas passieren – man muss keine Angst haben, auf die Straße zu gehen.“ Aber die Menschen in Europa müssten eine realistische Einschätzung der Terrorgefahr haben, sagte Neumann. „Die Sicherheitsbehörden müssen genauso aktiv sein wie in den letzten sechs Monaten auch.“

Experten sagen halt so etwas, widersprechen sich mit jedem Wort.

Anarchie als Ausweg gegen den Rechtsstaat? Heute brannte ein großes Flüchtlingslager in Frankreich!

Keiner ist unschuldig an diesem Krieg, es ist ein Krieg.

Anarchie, die Flüchtlinge zeigen wie es geht, auch mit Hilfe des sogenannten Rechtsstaat? Siehe Täter bekam mehr Entschädigung als Opfer.

Experte warnt