News Ticker

Fahrzeugbrand auf der Südautobahn

Fahrzeugbrand auf der Südautobahn Fahrzeugbrand auf der Südautobahn | ©: Lukas Derkits / Pressestelle BFK Mödling
Werbung

In den Morgenstunden des 9. Jänner 2016 wurde die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf zu einem PKW Brand auf die A2 in Fahrtrichtung Graz alarmiert.

Bereits zum Zeitpunkt der Alarmierung der Feuerwehr um 6:36 stand der PKW in Vollbrand – diese Information wurde den ausrückenden Einsatzkräften unverzüglich durch die Bezirksalarmzentrale mitgeteilt. Standardmäßig rüstete sich bereits während der Anfahrt ein Trupp für die Brandbekämpfung unter umluftunabhängigem Atemschutz (früher als schwerer Atemschutz bekannt) aus.

Bei Ankunft der Feuerwehr am Einsatzort wurde ein C- Rohr vom 1. Hilfeleistungslöschfahrzeug vorgenommen und damit der in Vollbrand stehende PKW der Marke Saab abgelöscht. Die Wasserversorgung auf der Autobahn wurde durch das Großtanklöschfahrzeug Wiener Neudorf sichergestellt.

Wie bereits bei mehreren Einsätzen bewährt, wurde zum Öffnen der Motorhaube ein hydraulischer Spreizer verwendet, welcher sonst zur Befreiung eingeklemmter Personen eingesetzt wird. Gezielt konnten so auch die letzten Glutnester im Motorraum abgelöscht werden

Im Anschluss an die Löscharbeiten wurde das ausgebrannte Fahrzeug mit deutschem Kennzeichen durch das Abschleppfahrzeug der Feuerwehr geborgen. Für die Dauer des Einsatzes mussten die ersten beiden Fahrstreifen für den Verkehr gesperrt werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf stand mit fünf Fahrzeugen und 20 Mann 80 Minuten im Einsatz.

www.bfk-moedling.at

Werbung

Quelle

Ähnliche Artikel