News Ticker

Fall „Wiener Zeitung“: Ein Zwischenerfolg

geralt / Pixabay

Sie kann froh sein dass Sie nicht fristlos gekündigt wurde, meldet sich jemand von Asyl in Not zu Wort und veröffentlicht auch den Namen

Keine fristlose Entlassung, sondern „nur“ Suspendierung

Wir freuen uns, daß unsere gestrige Veröffentlichung schon nach kurzer Zeit einen Teilerfolg gebracht hat. Ines Scholz wird doch nicht fristlos entlassen, sondern nur suspendiert:

„Wir haben überlegt, die Dame zu entlassen, haben uns dann aber für eine Suspendierung entschieden“, berichtete der Eigentümervertreter gegenüber krone.at…

Abschiebung Familie

Ein Beweis mehr dafür, dass Kampf sich lohnt. Aber damit geben wir uns nicht zufrieden. Ines Scholz muss voll rehabilitiert werden und breiten Raum erhalten, um in ihrer „Wiener Zeitung“ über diesen Polizeiskandal zu berichten.

Michael Genner, Obmann von Asyl in Not

Die andere Seite sieht es also als Polizeiskandal, Wäre doch interessant was die Dame dazu zu sagen hat die es betrifft.

Aussendung apa ots

Wer kennt Sie, jetzt wo ihr Name öffentlich gemacht wurde?

Quelle