News Ticker

Feuerwehrbär „KONRAD“ und Kameraden im Einsatz: Kind aus PKW befreit!

Wem fallen solche Fallen ein? Im Falle eines Falles hilft nur die Feuerwehr!

Feuerwehr befreit Kind aus PKW Das tapfere Kind mit Feuerwehrbär Konrad, Mami und einem FF-Kameraden | Foto: © FF-WR-NEUDORF.AT

Manche Autos haben die seltsame Eigenart, sich automatisch zu versperren, egal ob jemand drin sitzt oder nicht. Wenn dann noch der Schlüssel IM Auto eingesperrt ist, kann nur Feuerwehrbär „KONRAD“ und seine FF-Kameraden helfen …

Ich musste hier ein bisschen googlen, denn man fährt keins der Vehikel, wo das immer wieder vorkommt. Dabei sind gleich ein halbe Mio. Treffer da, ein Großteil davon betreffen die Marke welche im FF – Bericht erwähnt ist.

Es sind oft Horrorszenarien, welche die Leute mit diesen eigensinnigen Dingern erleben – und das gibt´s seit mindestens 15 Jahren! Damals schob man es noch auf defekte Mikroschalter, tauschte Schlösser usw. Doch dann kam man drauf, es ist der paranoide Geist der Hersteller, dem solche Fallen einfallen! (Ok, so etwas gibt es auch bei den gehobenen Fahrzeugklassen, doch dort kann es jeder schnell abstellen.)

Lustig ist diese industrielle Bevormundung in keiner Branche, doch wenn die Gesundheit unschuldiger gefährdet ist, dann kommt Ärger hoch.

Feuerwehr befreit Kind aus PKW – „Konrad“ tröstete nachher …

Feuerwehr befreit Kind aus PKW

Mit Hilfe eines Spezialwerkzeuges wurde die kleine Dreieckscheibe des PKW zu Bruch gebracht. | Foto: © FF-WR-NEUDORF.AT

Samstagnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf mittels Sirenenalarm zu einem technischen Einsatz alarmiert. Laut erster Informationen der Bezirksalarmzentrale sei ein Kind in einem schwarzen PKW am Parkplatz eines Einkaufscenters eingesperrt.

Nach Ankunft des Voraus- und Hilfeleistungsfahrzeug informierte die Mutter die Einsatzkräfte, dass sich das Fahrzeug versperrt hatte, und sich ihr Autoschlüssel in der Handtasche im ebenfalls verschlossenen Kofferraum befand.

Aufgrund der sommerlichen Temperaturen entschied der Einsatzleiter rasch zu handeln. Mit Hilfe eines Spezialwerkzeuges wurde die kleine Dreieckscheibe des PKW zu Bruch gebracht. Da sich die Türen aber nun noch immer nicht öffnen ließen, mussten die Feuerwehrmänner die Rückbank umlegen umso die Handtasche im Kofferraum zu erreichen.
Mit dem Autoschlüssel konnten nun die Türen geöffnet und das unverletzte Kind befreit werden.

Zur Erinnerung wurde dem kleinen Mädchen der Feuerwehrbär „KONRAD“ geschenkt. Dabei handelt es sich um einen als Feuerwehrmann verkleideten Teddybären, der jederzeit bereit ist, Kindern nach Unfällen, Bränden oder sonstigen Einsätzen beizustehen. Konrad ist nicht nur ein super Kuscheltier, er lenkt auch von Ängsten ab, spendet Trost und bleibt bei den Kindern um im Nachhinein das Erlebnis positiv verarbeiten zu können.

Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf stand mit zwei Fahrzeugen und 13 Mann im Einsatz.

Danke an die FF-Kameraden und natürlich an „KONRAD“ fürs trösten!

Ähnliche Artikel