News Ticker

Flüchtlingsabkommen mit Afghanistan geschlossen

nightowl / Pixabay

Abschiebungen aus EU

Wenn diese Meldung stimmt, hätten wir großes erreicht!

Die Europäische Union hat erstmals ein Kooperationsabkommen mit Afghanistan geschlossen. Der Vertrag, der am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz unterschrieben wurde, legt unter anderem fest, unter welchen Bedingungen die EU dem Land Unterstützung gewährt. Dazu gehört, dass Afghanistan bei der Bekämpfung unerwünschter Migration kooperiert. Auch soll die Regierung in Kabul der Rücknahme abgelehnter Asylwerber zustimmen.

Da könnte man nur gratulieren. Wie gesagt, wenn diese Meldung stmmt.

Nach einem als vertraulich eingestuften EU- Dokument aus dem vergangenen Jahr hielten sich zuletzt rund 80.000 eigentlich ausreisepflichtige Afghanen in der EU auf. Der EU- Statistikbehörde Eurostat zufolge wurde zuletzt fast jeder zweite Asylantrag eines Afghanen in der EU abgelehnt. Im Gegenzug für die Kooperation in Bereichen wie der Migration soll Afghanistan von der EU und den Mitgliedstaaten bis Ende 2020 pro Jahr rund 1,2 Milliarden Euro erhalten.

Abschieben konnt man sie bis jetzt nicht, es soll ab nun alles anders sein.

Hier der ganze Artikel

Massen-Abschub nach Nigeria

Innenminister Sobotka steigert wie angekündigt die Zahl der Abschiebungen.

Sobotka schaltet in Sachen Abschiebung abgelehnter Asylwerber auf hart: Zusammen mit Frontex organisierte sein Ministerium am Donnerstag einen Mega-Abschiebeflug nach Nigeria, wie das Innenministerium bestätigte.

10 verurteilte Straftäter waren auch an Bord

Hier könnt ihr alles lesen. Ob es stimmt?

Garantie gebe ich keine ab, doch die Meldungen sollen beruhigen.

Sie sollen aber auch zeigen. Benehmt euch hier, weil so schnell könnt ihr wieder weg sein.

Auch hier der ganze Artikel