News Ticker

Forstunfall mit schwerer Verletzung

GripsArt / Pixabay
Werbung

Ein 52-jähriger Mann war am 18.01.2016, gegen 14.55 Uhr mit dem Fällen einer Eiche auf dem Grundstück des Nachbarn in 3251 Purgstall, Bezirk Scheibbs, NÖ, beschäftigt. Dies geschah als Nachbarschaftshilfe.
Die Eiche hatte einen Durchmesser von ca 80 cm. Ein weiterer Mann bediente die Seilwinde des Traktors, welcher oberhalb des Waldstückes auf einem Feld abgestellt war.
Der 52-jährige Forstarbeiter befestigte ein Stahlseil in einer Höhe von ca. 5 Meter an der Eiche. Anschließend schnitt er den Baum mit der Motorsäge durch. Der Baum fiel aber nicht in die gewünschte Richtung und stieß gegen einen anderen Baum. Dadurch rutschte der Stamm zurück. der Forstarbeiter versuchte noch vor dem abrutschenden Baum zu flüchten und sprang über eine bereits gefällte Buche. Dabei wurde er zwischen der Buche und der abrutschenden Eiche mit dem rechten Unterschenkel eingeklemmt und schwer verletzt. Nach Erstversorgung traf der Notarzthubschrauber „Christophorus 15“ auf dem Unfallort ein. Die Bergung aus dem steilen Gelände wurde gemeinsam mit der Feuerwehr Feichsen durchgeführt.
Der Schwerverletzte wurde stabilisiert und anschließend in das Krankenhaus St. Pölten geflogen.

Werbung

Quelle

Ähnliche Artikel