News Ticker

FP-Mahdalik kündigt Anzeige gegen Hundstorfers Kampagnen-Manager an

OpenIcons / Pixabay
Werbung

Auch die Wiener SPÖ muss sich von der Hetze gegen Behinderte distanzieren

Nachdem einer der allerengsten Mitarbeiter des SPÖ-Präsidentschaftskandidaten mit seinen beispiellos ungustiösen Auslassungen über 1,6 Mio. Menschen mit Behinderungen in Österreich fassungslos gemacht und beleidigt hat, muss sich auch die SPÖ-Wien umgehend von dieser Hetze distanzieren. Hundstorfer saß schließlich 17 Jahre für die SPÖ im Wiener Gemeinderat, dessen Vorsitzender er 12 Jahre lang war. „Diesen behänden Limbo unter der Tiefstniveau-Latte unkommentiert zu lassen, könnte unter Umständen als Unterstützung eines schon längst überwunden geglaubten Gedankenguts aufgefasst werden“, warnt der Wiener FPÖ-Landesparteisekretär Toni Mahdalik und kündigt eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft gegen den untragbaren Kampagnen-Manager an.

Werbung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS.