News Ticker

FPÖ: Wer Kurz wählt, bekommt die alte ÖVP

Kaufdex / Pixabay
Werbung

Über 15 Millionen Video-Zugriffe in Summe

Zwei Millionen Zugriffe in nur zwei Tagen für das „Spätzünder“-Video zeigen, dass die FPÖ mit ihren Spots den Nerv der Bevölkerung getroffen hat. Die Message: Kurz ist immer zu spät. Er ist, wie der Protagonist eben ein Spätzünder – das trifft den Nagel auf den Kopf.

Heute hat die FPÖ ihr siebentes Video veröffentlicht. Der Spätzünder muss im Tattoo-Studio eine schmerzhafte Erfahrung machen: „Wer Kurz möchte, wird wieder die alte ÖVP bekommen. Die ÖVP wird immer die gleiche Partei bleiben, eine Veränderung wird es nur mit der FPÖ geben.“

Die Botschaft der FPÖ ist deutlich und soll dem Wähler ins Bewusstsein rufen, dass Sebastian Kurz die Probleme erst erkennt, wenn sie längst da sind. Die Österreicher haben sich jedoch einen Vordenker verdient, der reagiert noch bevor es zur Krise kommt.

Über 15 Millionen Video-Aufrufe in Summe sind bereits zu zählen, die 20 Millionen-Marke ist in Reichweite. Die FPÖ hat die Sorgen der Österreicherinnen und Österreicher erkannt und spricht diese durch die durchaus humorigen Videos auch an.

Der Spätzünder unter diesem Link https://youtu.be/sdfFBkhStuk und auf der Facebook-Seite von HC Strache.

Werbung

Quelle