News Ticker

Frau nach Brand in Mehrparteienhaus gestorben

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Mehrere Anwohner eines Mehrparteienhauses in der Waldgasse bemerkten gestern Nachmittag gegen 14.50 Uhr eine starke Rauchentwicklung im Stiegenhaus des Wohngebäudes und verständigten die Einsatzkräfte.
Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand verlor eine Wohnungsmieterin das Bewusstsein.
In weiterer Folge begannen auf dem Herd befindliche Speisen zu verbrennen.
Zwei als erstes am Einsatzort eingetroffene Polizisten lokalisierten die Quelle der Rauchentwicklung in einer Wohnung im 2. Stock des Hauses.
Die Polizisten traten die Wohnungstür ein und verschafften sich so Zugang zu den Wohnräumlichkeiten.
In der Wohnung entdeckten die Beamten die Bewusstlose und setzten unverzüglich Reanimationsmaßnahmen.
Bis zum Eintreffen des Notarztteams führten die Polizisten eine Mund zu Mund Beatmung sowie eine Herzdruckmassage durch. Ebenfalls brachten die Beamten einen mobilen Defibrillator zum Einsatz. Trotz aller Bemühungen der Streifenpolizisten und des Notarztteams verstarb die 54 – Jährige auf dem Weg ins Spital.