News Ticker

Gattin mit dem Umbringen bedroht

Shaolin-Mönche zu Besuch in Wiener Neustadt Beim Hochklettern der Fassade zeigte sich die mentale Stärke der Mönche | © EKO Cobra, Vera Hanel

Steiermark: Und  weiter geht es.

Während bei der Suche nach dem Doppelmörder ein Cobra Beamter gestern schwer verletzt wurde und mit dem Christopherus ins Spital gebracht wurde.

Wurde angeblich der Täter heute vor der Volksschule gesichtet, was man schwer glauben kann.

Doch oe 24 schreibt dies heute.

Polizist verletzt sich bei Jagd auf Doppelmörder

Großalarm: Gesuchter Todesschütze vor Volksschule gesichtet

Während dessen hat die Polizei bereits den nächsten Gewalt Einsatz in der Steiermark. Ein Mann bedrohte seine Gattin mit dem Umbringen.

Etzersdorf, Bezirk Weiz. – Ein 55-Jähriger steht im Verdacht, Mittwochnachmittag, 1. November 2017, seine Gattin telefonisch mehrmals mit dem Umbringen bedroht zu haben. Er wurde angezeigt.

Gegen 14:00 Uhr bedrohte ein 55-Jähriger aus dem Bezirk Weiz seine 50-jährige Gattin wegen Ehestreitigkeiten und finanzieller Streitereien telefonisch mehrmals mit dem Umbringen. Die 17-jährige Tochter befand sich zu diesem Zeitpunkt im Elternhaus und hörte das Telefongespräch mit. Aus Sorge um ihren Vater blieb sie im Elternhaus. Die 50-Jährige verständigte daraufhin die Polizei.
Der 55-Jährige, der mehrere Langwaffen besitzt, wurde von mehreren Polizeistreifen in Zusammenarbeit mit Beamten des Einsatzkommandos Cobra und der Verhandlungsgruppe Süd im Wohnhaus festgenommen. Verletzt wurde niemand.

Bei der Einvernahme war der 55-Jährige geständig. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt. Weiters wurden ein Betretungsverbot sowie ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Sechs Langwaffen wurden sichergestellt.

Quelle

Ähnliche Artikel