News Ticker

Gerichtsurteil – Unfall Bushaltestelle Enzesfeld

stevepb / Pixabay

Können sie sich noch an den Fall erinnern, wo  zwei jugendliche an der Bushaltestelle in Enzesfeld – Hirtenberg durch einen Autofahrer schwerst verletzt wurden?

Nein? Dann hier die Vorgeschichte.

Damals wurden zwei junge Leute, ein Mädchen 14 und ein Bursch 15 Jahre durch den Autofahrer schwerst verletzt. Jetzt gab es das Urteil gegen den damaligen Unfalllenker, am Gericht Wiener Neustadt.

Obwohl der Lenker damals betrunken war, bekam er eine ziemlich milde Strafe!

Der Lenker hatte über 1 Promille: Bevor er sich ans Steuer setzte trank er Whisky mit Cola und Cola mit Rot Wein. Dann wollte er seinen Vater von der Arbeit abholen und da geschah es dann.

Der Führerschein, wurden dem jungen Österreich/ Türken nicht das erste Mal abgenommen.

Trotzdem bekam der Unfalllenker nur 7 Monate bedingt und eine Geldstrafe von knapp 2500 Euro. Die Opfer gingen leer aus. Bei dem Burschen war das Schienbein zertrümmert. Das Mädchen hatte innere Verletzungen und ebenfalls Brüche. Da sie aber wieder ganz gesund werden, bekommen sie nicht einmal Schmerzensgeld.

Sie hatten auch keinen Anwalt, wie der Unfall Lenker einen hatte.
Hier noch mehr.

Ähnliche Artikel