News Ticker

Heute ist der Tag des Kaffees

Couleur / Pixabay
Werbung

1. Oktober Tag des Kaffees.

Touristenmagnet und Lebenselixier: Fachgruppe Wien der Kaffeehäuser macht noch mehr Gusto auf die Wiener Kaffeehauskultur – große Verteilaktion am Freitag

Am 1. Oktober wird der Tag des Kaffees gefeiert. Warum ist leicht erklärt: Ein Leben ohne Kaffee ist möglich, aber sinnlos. Ein Spruch, der in Wien noch mehr gilt als irgendwo sonst. Denn insgesamt wird in 90 Prozent der österreichischen Haushalte regelmäßig Kaffee getrunken – am öftesten in der Früh als Muntermacher.

Pro Kopf und Jahr konsumieren die Österreicher 162 Liter Kaffee. Das sind 2,6 Tassen täglich. Damit verweist der Kaffee auch das Bier mit 109 Liter pro Kopf und Jahr auf die hinteren Plätze.

Kaffeehaus –Wohnzimmer für Wiener und Touristen

„Mit unseren Initiativen am Tag des Kaffes möchten wir noch mehr Gusto auf einen Besuch im Café machen“, sagt Wolfgang Binder, Obmann der Fachgruppe Wien der Kaffeehäuser. „Ob traditionell oder modern – Hauptsache ist, dass das Kaffeehaus das verlängerte Wohnzimmer der Wiener ist.“

Derzeit gehen mehr als ein Drittel der Wiener Kaffeehausbesucher zwei bis dreimal pro Woche ins Café, jeder Fünfte geht sogar täglich.

Das Wiener Café ist untrennbar mit dem Tourismus verbunden. Fast 90 Prozent aller Wien-Besucher besuchen auf jeden Fall eines der 2700 Wiener Kaffeehäuser. Es ist also praktisch ein Fixpunkt für Millionen Touristen.

Frühstückspackerl und Kaffeehaustouren

Am Tag des Kaffees wird ein besonderes Programm geboten. Die Fachgruppe Wien der Kaffeehäuser organisiert gemeinsam mit der Fachgruppe Wien der Freizeit- und Sportbetriebe unter dem Motto „Gemma auf an Kaffee“ 11 kostenlose Wiener Kaffeehaus-Touren. Nähere Infos unter: www.wiener-kaffeehaus.at Wiener Fremdenführer bieten dabei Hintergrundinfos zu den verschiedenen Betrieben.

 

Werbung

Quelle

Ähnliche Artikel