News Ticker

Hirtenberg – Menschenbergung nach Sturz in 5 Meter Schacht

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Werbung

Die Streife Hirtenberg wurde am 06.08.2017 um 16.22 Uhr darüber informiert, dass in 2552 Hirtenberg, Leobersdorfer Straße eine Person in einen Brunnenschacht gestürzt sei.
Die Feuerwehr und die Rettung seien bereits in Kenntnis.
Bei Eintreffen waren bereits die FF Enzesfeld mit 17 Mann/Frauen und die FF Hirtenberg mit 9 Mann mit der Bergung des Mannes beschäftigt. Die Rettung und der Notarzthubschrauber waren ebenfalls bereits vor Ort.
Die Erhebungen ergaben, dass ein 87-jähriger Mann heute gegen Mittag offensichtlich eine Verstopfung in Abfluss beheben wollte.
Er öffnete den mit einem Kanaldecke verschlossenen Brunnenschacht und stieg ohne Leiter in den Schacht. Dabei dürfte er den Halt an den Steinen verloren haben und stürzte in den ca. 5 Meter tiefen Brunnenschacht. Der Pensionist
konnte leicht unterkühlt von der FF Hirtenberg geborgen werden. Er wurde vom Notarzt untersucht und zur Kontrolle ins KH Baden eingeliefert.

Werbung

Quelle

Ähnliche Artikel