„Identitäre mauerten Zentrale der Grünen zu.

Myriams-Fotos / Pixabay

Spektakulär die Bilder dazu, wie sie die Eingangstür der Grünen Zentrale zumauern. Eineinhalb Meter hohe Mauer in Nacht-und-Nebel-Aktion gebaut.

Eineinhalb Meter hoch, in kürzester Zeit.

Bis jetzt schweigen die meisten Medien, TV und die Grünen dazu.

Schade würde mich interessieren, was die Frau Glawischnig dazu sagt. Aber vielleicht am Montag in den Sommergesprächen.

Die Identitären haben genug von den Grünen, ihr seid schuld, eure Schuld Demo hielten sie ja vor kurzem in Wien ab. Die Demo ist diesmal zum Glück ohne Zwischenfälle verlaufen und ohne einen oder mehreren schwerst verletzten oder gar mehr.

oe24: Während der Verfassungsschutz ermittelt, sehen die Identitären die Mauer als „Aktion gegen die Terror-Importeure“, wie sie auf ihrer Facebook-Seite schreiben. „Die Multikulti-Politik hat eine Mitschuld an diesem importierten Terror“, so die Identitären.

Das Kreuz auf der Mauer gelte dem in Frankreich ermordeten Priester Jacques Hamel.

Ähnliche Artikel