News Ticker

Immer wieder müssen Menschen schwere Schicksalsschläge verarbeiten

ClkerFreeVectorImages / Pixabay

Eine besonders tragische Geschichte geschah vor einigen Tagen. Eine Mutter wollte ihre Tochter 11 Jahre alt  in der Früh wecken. Doch sie fand sie nicht im Bett liegend vor, sondern am Boden tot.

Was war geschehen? Die Tochter wollte schlaftrunken aus dem Hochbett steigen und stieg daneben. Sie stürzte direkt mit dem Kopf voraus aus dem Hochbett und brach sich das Genick.

Die Eltern, Geschwister, Freunde und auch die Schule in der das Mädchen ging sind schwerst getroffen und betroffen. Vor allem die Eltern und Geschwister müssen mit diesen Schicksalsschlag fertig werden.

Es gibt keine Antworten für so einen schrecklichen Schlag. Was wäre wenn spielt es nicht. Es ist geschehen. Das Leben ist nie wieder wie vorher. Der Tag wird schwer bis es endlich begriffen wird wird es dauern. Und dann? Eine gewisse Trauer, Narbe bleibt für immer. Das ist und dann. Punkt.