News Ticker

„In den Kammern wird der rot-schwarze Verwaltungsspeck aufgebaut.

Pexels / Pixabay

Verwaltungsspeck und  Bürokratie fesseln die Wirtschaft

  • Die SPÖ fordert neue Belastungen für die Wirtschaft und unser Volk.
    Maschinensteuer
  • Wertschöpfungsabgabe
  • Erbschafts und Schenkungssteuer

Um nur einige der Lasten zu nennen, die uns die SPÖ neuerlich umbinden will.
Dabei haben wir kein Einnahmeproblem, sondern Ausgabenproblem.

Verwaltungsspeck und Bürokratie, Vorschreibungen die jeder Logik spotten sind unser wahres Problem.

Endlich wird es angesprochen, viel zu lange wurde darüber geschwiegen.

Nun hat auch eine der SPÖ den Rücken gekehrt die ca 30 Jahre dabei war.

Frau Rotraud Perner hat es satt

Das vor allem auf Social- Media- Plattformen heftig kritisierte Statement des SPÖ- Bundesgeschäftsführers Georg Niedermühlbichler über die (Zitat) „mangelnde politische Kompetenz von Ex- Missen“ bleibt weiter ein Wahlkampfthema: Die bekannte Psychoanalytikerin Rotraud A. Perner erklärt nun in einem offenen Brief, dass sie die SPÖ als Genossin wegen dieser Frauenverachtung verlassen werde. Perner wörtlich: „Mir reicht’s. Ich will mich nicht mehr fremdschämen.“

Hier mehr dazu

SPÖ und ÖVP haben Krisen geschaffen und berechtigte Forderungen diffamiert

Sowohl der SPÖ als auch der ÖVP warf der FPÖ-Obmann vor, viele Probleme negiert zu haben. „Ich werfe den Regierungsverantwortlichen vor, Krisen geschaffen zu haben!“ Die FPÖ habe jahrelang die Themenführerschaft gehabt, sei dafür aber von beiden Parteien immer wieder diffamiert worden. Erst jetzt vor einer Wahl würden freiheitliche Themen – etwa im Bereich der Integration und der Islamisierung – plötzlich aufgegriffen. HC Strache merkte dabei an, dass der Terror im Herzen Europas angekommen sei. Es müssten islamistische Zellen bekämpft werden. Beileidskundgebungen seien zu wenig. „Wenn wir Freiheit schätzen, müssen wir sie auch schützen! Wer nicht bereit ist, für seine Freiheit zu kämpfen, wird sie verlieren“, so der freiheitliche Spitzenkandidat für die Nationalratswahl..

Es ist spannend und bleibt spannend: Und nach der Wahl ist vor der Wahl.