News Ticker

Innenministerium trauert um Mitarbeiter

stux / Pixabay
Werbung

Ein Kärntner Polizist wurde am 26. Jänner 2016 bei einer Pannenhilfe auf der Südautobahn bei Pörtschach angefahren und tödlich verletzt.

Der 54-jährige Gruppeninspektor von der Autobahnpolizeiinspektion Klagenfurt/Wörthersee wurde in den frühen Morgenstunden des 26. Jänner 2016 beim Absichern einer Pannenstelle auf der Südautobahn (A2) bei Pörtschach angefahren und getötet. Ein Kleinlastwagen war nach Absicherungsarbeiten für den Abtransport vorbereitet, als es zu dem schweren Auffahrunfall kam. Blaulicht und der „Early Warner“ am Streifenkraftwagen waren in Betrieb, trotzdem hatte ein nachfolgender Autofahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen können.

„Ich bin zutiefst erschüttert“, sagt Innenministerin Mag.a Johanna Mikl-Leitner. „Der Tod des Kollegen ist für das gesamte Innenressort ein schwerer Schock. In diesen schweren Stunden sind unsere Gedanken bei den Angehörigen, Freunden und Kollegen. Wir wünschen ihnen in dieser schweren Zeit viel Kraft, Trost und Zuversicht.“

Werbung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS.