News Ticker

Ist Wien noch sicher?

OpenClipartVectors / Pixabay
Werbung

Wien – Mariahilf: Ladendiebe festgenommen

Detektive stellten gestern gegen 15.43 Uhr zwei besonders dreiste Ladendiebe in einem Geschäft auf der Mariahilfer Straße. Die Detektive, sie hatten zuvor via Überwachungskameras die von den drei Männern begangenen Diebstähle beobachtet, legten sich vor dem Geschäft auf die Lauer. Beim Verlassen des Geschäfts, die Männer hatten Waren im Wert von knapp 3.000,-Euro ohne zu bezahlen am Kassenbereich vorbeigeschmuggelt, gelang es den Detektiven zwei der Tatverdächtigen anzuhalten, dem dritten Beteiligten gelang die Flucht. Polizisten nahmen die Männer fest. Sie befinden sich in Haft.

Wien – Leopoldstadt: Streit eskalierte

Gestern, gegen 22.00 Uhr gerieten zwei männliche Personen wegen einer in einem Fahrzeug vergessenen Sonnenbrille in Streit. Im Zuge heftiger Diskussionen zog einer der Beteiligten ein von ihm mitgeführtes Jagdmesser (30 cm Klingenlänge) und versuchte mehrmals auf seinen Widersacher einzustechen. Dieser konnte sich jedoch gemeinsam mit einem Freund in ein Fahrzeug retten und vorerst flüchten. Allerdings nahm der 33-jährige Mann die Verfolgung der Flüchtenden auf, holte die Beiden am Volkertplatz ein und attackierte die Männer erneut mit dem Jagdmesser. Diese setzten sich jedoch mit Faustschlägen zu Wehr und konnten den Angreifer in die Flucht schlagen. Der Mann wurde wenig später von WEGA Beamten in einem Spital, er wollte dort von der Auseinandersetzung herrührende Verletzungen behandeln lassen, festgenommen. Der 33-Jährige befindet sich in Haft.

Wien – Innere Stadt: International gesuchter Mann festgenommen

Beamte der Bereitschaftseinheit führten heute in der Früh gegen 02.30 Uhr Personskontrollen am Morzinplatz durch. Im Zuge dieser Kontrollen nahmen die Polizisten einen mittels internationalen Haftbefehls gesuchten Mann fest. Der 29-jährige Beschuldigte, Norwegen fahndete wegen Totschlags nach ihm, befindet sich in der JVA-Josefstadt in Haft.

 

Werbung

APA-OTS