News Ticker

Junger Erwachsener bedroht Mutter und Polizei mit Armbrust – UPDATE

Sichergestellte Armbrust | © LPD WIEN Sichergestellte Armbrust | © LPD WIEN
Werbung

Am 27. Jänner 2016 gegen 22:00 Uhr geriet eine Frau mit ihrem Sohn aus unbekannten Gründen in der gemeinsamen Wohnung in der Anton-Baumgartner-Straße in Streit. Der 18-Jährige griff sich dabei eine geladene Armbrust und bedrohte seine Mutter.
Die 46-Jährige flüchtete aus der Wohnung und verständigte die Polizei. Als Kräfte der WEGA die Wohnung betraten, zielte der Verdächtige mit der Armbrust auf die Polizisten. Plötzlich rannte er auf den Balkon und sprang vom 10. in den 8. Stock. Dort schlug er die Scheibe einer Balkontür ein und bedrohte die beiden Bewohner, ehe er in die Garage des Hauses flüchtete.

Der mutmaßliche Täter vermummte sich währenddessen und schlug mit einer Machete die Seitenscheibe eines Autos ein, wodurch der im Fahrzeug befindliche Lenker leicht an der Hand verletzt wurde. In weiterer Folge drohte der 18-Jährige dem 73-Jährigen mit dem Umbringen, sollte dieser ihm nicht das Fahrzeug überlassen. Der Fahrzeuglenker reagierte geistesgegenwärtig und fuhr davon. Die Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter ist im Gange.

UPDATE (29.01.2016):

Der Tatverdächtige wurde am 28.01.2016 gegen 16:00 Uhr von Mitarbeitern eines Einkaufszentrums in der Anton-Baumgartner-Straße wiedererkannt und von der Polizei widerstandslos festgenommen.

Nach den ursprünglichen Tatbegehungen sowie bei der Festnahme des jungen Mannes wurden u.a. eine Armbrust mit Munition, eine Machete und diverse andere Messer sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft Wien ordnete die Untersuchungshaft an, die polizeilichen Anzeigen lauten auf gefährliche Drohung, Widerstand gegen die Staatsgewalt, Sachbeschädigung, versuchter schwerer Raub, Diebstahl sowie Diebstahl durch Einbruch oder mit Waffen.

Werbung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS.