News Ticker

Junger Feuerwehrmann als Brandstifter

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Es wieder geschehen, ein junger möchte gern Feuerwehrmann zündete ein Gasthaus im Ort an.
Besser gesagt einen Müllcontainer wo dann dieses Feuer auf dieses Gasthaus übergriff

Er wollte einen Löscheinsatz herbeiführen das war die Begründung eines erst 17 Jahre alten Feuerwehrkameraden aus Scheifling in der Steiermark, der nun als tatverdächtiger Zündler ausgeforscht werden konnte. Er hatte am Wochenende Müllcontainer in Brand gesteckt , die Flammen griffen aber auf ein Gasthaus über und zerstörten einen großen Teil davon.

Polizeibericht

Nach umfangreichen Erhebungen der Beamten des Landeskriminalamtes Steiermark konnte ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Murau als Tatverdächtiger ausgeforscht werden. Der Jugendliche zeigte sich bei seiner Vernehmung zu den Tathandlungen geständig. Die Ausbreitung des Brandes auf das Gasthaus habe er jedoch nicht gewollt.
Nach Abschluss der Erhebungen wird der Tatverdächtige in die Justizanstalt Leoben eingeliefert werden.

Er konnte nicht abschätzen, wie schnell aus dem Brand des Müllcontainers mehr wird. Nun werden sich die Psychologen mit dem jungen Mann in der Justizanstalt Leoben beschäftigen.

Hier der Bericht der Kronen Zeitung

 

Quelle