News Ticker

Justizwachebeamter verhindert Ausbruch mit Geiselnahme

jingoba / Pixabay

In der Nacht vom 1. auf den 2. August 2016 wurde ein Justizwachebeamter auf ein Gespräch zweier Insassen in der Justizanstalt Innsbruck aufmerksam, in welchem es um die Planung eines Ausbruchs mit Geiselnahme von Strafvollzugsbediensteten ging.

„Durch das aufmerksame Verhalten des Justizwachbeamten und dem sofortigen Reagieren der Justizwache konnte das Vorhaben verhindert werden“, so General Josef Schmoll vom Bundesministerium für Justiz.

Einer der beiden Insassen wurde in einem speziellen Haftraum abgesondert, der zweite in Zusammenarbeit mit der Generaldirektion für den Strafvollzug und den Vollzug freiheitsentziehender Maßnahmen in eine andere Justizanstalt überstellt. Derzeit laufen entsprechende Einvernahmen.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS.